October 17, 2021

Sonnenenergie Nutzen – Sonnenenergie Beispiele

Sonnenenergie Nutzen – Sonnenenergie Beispiele Blog

Klimaneutrales Kerosin: Kann Fliegen bald nachhaltiger sein? | Quarks

1 min read



Forschende der ETH Zürich hatten eine Idee: ein nachhaltiges Kerosin, welches nicht auf Erdöl basiert. Dazu werden Kohlenstoffdioxid und Wasser aus der Luft gefiltert und mit Sonnenenergie in Kerosin umgewandelt.

Nach 10 Jahren Entwicklung hat das Team die richtigen Materialien und ein komplexes Verfahren gefunden, um klimaneutrales Kerosin zu erzeugen. Für den Praxisversuch bauen die Forschenden eine Mini-Raffinerie-Anlage auf dem Dach des Instituts – das Herzstück der Anlage zur Produktion von Kerosin ist ein Parabolspiegel.

Doch wie genau wird das klimaneutrale Kerosin gewonnen? Und wird es einen solchen Treibstoff jemals in industriellen Mengen geben können?

Autoren: Ulf Kneiding und Nik Zielonka
Kamera: Katja Hanold
Schnitt: Nils Schomers

Quelle Bildmaterial Thumbnail: [Jag_cz]/stock.adobe.com und [Maksym Yemelyanov]/stock.adobe.com

Danke fürs Zuschauen! Hat dir das Video gefallen? Dann abonniere jetzt den einzigen offiziellen Quarks-Kanal auf YouTube: https://www.youtube.com/Quarks?sub_confirmation=1

Besuche auch: https://www.quarks.de

#Quarks auf Instagram:
https://www.instagram.com/quarks.de/
https://www.instagram.com/beautyquarks/

Quarks auf Twitter: https://twitter.com/quarkswdr

Quarks auf Facebook: https://www.facebook.com/quarks.de/

Hier gelangst du zum Clip in der WDR-Mediathek:
https://www.ardmediathek.de/video/gruenes-kerosin-fuer-nachhaltiges-fliegen/wdr-fernsehen/Y3JpZDovL3dkci5kZS9CZWl0cmFnLThkYmQ2OTVkLTdmOWYtNDkzYy04NmY4LWQ3ZDg4ZjExNDZiNQ/

#Quarks #Kerosin #Fliegen

source

Bir önceki yazımız olan Mini-Kraftwerk für daheim: Einsatzbereiche | heizung.de başlıklı makalemizi de okumanızı öneririz.

49 thoughts on “Klimaneutrales Kerosin: Kann Fliegen bald nachhaltiger sein? | Quarks

  1. Wirklich sehr schön. Ist es aber nicht ein unterschied ob CO2 auf Bodenhöhe gelöst ist oder direkt in der Stratosphere ausgestoßen wird? Oder ändert das nichts?

  2. 1 Liter Kerosin pro TAG? Ein Airbus 320 hat allein ein Tankvolumen von 18.000 Litern. Man kann mit so einer Anlage also ca. alle 50 Jahre ein Mittelstrecken-Flugzeug betanken.

  3. Das kann man nicht nur als Klimaneutral bezeichnen. Das ist mehr als neutral. Das nimmt Kohlenstoff aus der Luft und wirkt gegen die Kohlenstoff Erhöhung in der Atmosphäre. Man sollte solche Projekte auf jeden fall unterstützen.

  4. Ein effizienz vergleich (z.b. kosten & flächen-nutzung) zwischen dieser und der klassischen (solar-PV – elektrolyse – ch4 synthese) methode wäre spannend.

  5. Nicht immer nur meckern last mal die Technologie sich entwickeln was Zeit braucht,wen Investoren erkennen das man damit Geld verdienen kann dann wird’s eh schneller gehen.Gibt ja genug Platz auf der Welt wo man es aufbauen kann.

  6. Fliegen ist Energieverschwendung. Wenn man den Treibstoff aus Sonne gewinnt, macht es das nicht besser. Wenn man die gleiche Fläche mit Photovoltaik-Modulen bedeckt und damit Strom für elektrische Züge gewinnt, kann man viel mehr Menschen transportieren (vor allem, wenn der Zug keine 300 km/h sondern nur 160 fährt). Man kann keine Eisenbahn übers Wasser bauen? Naja, bis Malle könnte man ja eine Fährverbindung einrichten, bei der die Schiffe eben mit diesem Solar-Treibstoff fahren. Und weiter muss kaum jemand. Jedenfalls nicht mal eben 2x im Jahr in den Urlaub.

  7. ich habe 2009 mit fliegen aufgehört und werde es auch nicht mehr tun, wegen der Umwelt und den Kindern, die meine Freund:innen in die Welt gesetzt haben. Aber so ein WIRKLICH klimaneutraler Treibstoff wäre echt toll! Ich hoffe, dass diese Forschung jetzt mega gepusht wird, damit die Leute, die es einfach nicht sein lassen können/wollen nicht weiterhin die Zukunft der gesamten Menschheit vernichten.

  8. 2:40 "Philipp Furler hat an der ETH Zütich promoviert" – müßte das nicht "Dr. Philipp Furler" heißen?
    Ich habe Respekt vor erworbenen Titeln. Und Politiker werden deshalb auch zum Rücktritt gedrängt, wenn das mit dem Titel nicht stimmt.
    Jornalisten: entscheidet euch nun ob ein Titel wichtig ist oder nicht!

  9. das ist so absurd. für raketen und kampfjets ja. aber für flugzeuge kann man doch direkt strom nutzen. boeng und tesla arbeiten doch schon an einem e-flugzeug. ist VIIIIEL effizienter. und die ersten e-flugzeuge fliegen schon viel besser und weiter als die ersten verbrennerflugzeuge von damals

  10. Der einfache Bürger dürf das nicht(Bosch Treibstoff Diesel/Benzin) fahren aber damit unsere Politiker weiterhin hin und her Jeten können geht das natürlich!🤓

  11. Ist ja ganz nett, jedoch frage ich mich, gerade jetzt während dieser ach so tollen Pandemie, ob man das Fliegen im allgemeinen nicht doch lieber grundsätzlich begrenzt??
    Ich persönlich halte es für fatal, wieder zurück zu kehren, zu dieser maßlosen globalen Menschen Beförderung.

  12. Man hätte vielleicht auch mal noch dazu sagen können, wieviel derart produzierter Treibstoff dann voraussichtlich kostet und welche politischen Entscheidungen bzw. welcher CO2 Preis notwendig wären, damit diese Treibstoffe wirtschaftlich auch konkurrenzfähig werden. Aktuell ist es mit Verweis auf den internationalen Wettbewerb ja noch nicht mal möglich eine Kraftstoffsteuer auf Kerosin zu erheben (zumindest wenn man die CDU/CSU fragt).

  13. Ist natürlich gut, sowas zu erforschen, aber dass so ausreichend Treibstoff zu akzeptablen Preisen produziert werden kann muss erst noch bewiesen werden.

  14. @Quarks: leider fehlt mir hier wie so oft und überall die Erwähnung, dass jeglicher im Flug verbrannte Kraftstoff NIEMALS KLIMANEUTRAL sein kann! denn es gibt den RFI, radiative forcing index, der besagt: CO2, dass so weit oben ausgestoßen wird, eine stärkere Klimawirkung (bzw. viel mehr eine langanhaltendere) hat, da es viel länger dauert bis es in den Kreislauf zurückkehrt. Einzig, wenn das verwendete CO2 in der Herstellung auch aus diesen Luftschichten stammen würde, wo die Flugzeuge es wieder ausstoßen, könnte man demnach von echter Klimaneutralität sprechen. Aber das ist nun doch eher unrealistisch…

    PS: Wasserstoff bzw. die ausgestoßenen Wassertröpchen, so man sie nicht im Flugzeug wieder mit nach unten nimmt, haben einen verstärkten Klimaeffekt, wenn auch lange nicht so dolle.

  15. Ich bin mal gespannt zw so ein Verfahren oder klassische H2o/CO2 elektrolyse wie von Prof Dittmeyer im Karlsruher KIT, welches den besten Wirkungsgrad realisiert. Die Karlsruher trauen sich die Zahl 60% zu nennen…

  16. Leider wird in solchen Beiträgen nicht über den Tellerrand hinweg geschaut. Der Treibstoff mag Klimaneutral hergestellt sein, was jedoch nicht erwähnt wird ist, dass zum Beispiel das Entstehen von Zirruswolken einen höheren Klimaeffekt hat als das ausgestoßene CO2 selbst. Auch wenn das Kerosin Klimaneutral gewonnen wird, ist die Luftfahrt noch lange nicht Klimaneutral. Wichtig! CO2 neutral beudetet nicht Klimaneutral, das wird heutzutage viel zu oft gleich gestellt!!!

  17. Wenn möglich ist es der luft zu entnehmen, sollte man mehr davon bauen, welche treibstoff nich verkaufen sondern teils auch einlagern. Klimaproblem gelöst 😄

  18. Selbst wenn die (später größeren und effizienteren ) Anlagen dann 100 oder 200 L am Tag produzieren. Wenn man das mit dem Bedarf vergleicht bedeutet das immen teuren Treibstoff. Ich sage nicht, dass so eine Erfindung nicht geil ist und auch etwas bewegen kann. Aber es wird noch sehr sehr lange dauern, bis wir uns mit solchen Treibstoffen im Kosten und Effizienzbereich von Fossilen bewegen werden. Das erzählt einem natürlich niemand. Auch nicht der Christian, der doch only auf Technologie setzen möchte. Denn sein Klientel wird sich auch teurere Treibstoffe leisten können 😉

  19. Das ist doch alles verlogener Käse. Schon lange gibt es klimaneutrale Treibstoffe für PKW. Dies wird aber von seitens der Bundesregierung boykottiert. Zb .Brasilien. da fährt fast jedes Auto mit Biosprit. Alles nur Heuchelei von wg Umweltschutz etc

  20. SAFs werden andauern als Klimaneutral beschrieben, aber warum wird da nie darüber gesprochen dass das in der Reiseflughöhe ausgestoßene CO2 viel schädlicher ist als das in Bodenhöhe "eingesammelte"?

  21. 10.000 Liter pro Jahr ist leider gar nichts. Ein Flugzeug verbraucht etwa 3,5 Liter pro Passagier auf 100km. Schon auf einem Flug Europa – New York verbraucht ein A380 115.000 Liter Kerosin.

  22. Der Sinn und Zweck dieses Unterfangens unterliegt leider einem auf Unwissenheit und Recherchefaulheit basierenden Denkfehler. Fakt ist, es gibt kein klimaneutrales Kerosin. Allerhöchstens ist ein CO2-netto-neutrales Kerosin möglich (Grauenergie muss hierbei also auch noch Null sein). Die sogenannten non-CO2-emissions wie Wasserdampf, NOx und Ruß entstehen auch bei synthetischem Kraftstoff in einem Flugzeugtriebwerk und machen ca. 2/3 der klimaaktiven Emissionen beim Fliegen aus. Damit kann der Flugverkehr im Idealfall um höchstens 1/3 „nachhaltiger“ werden, was jedoch in Anbetracht einer für die Klimakrise notwendige Netto-Null-Emission in sehr kurzer Zeit keine Option ist und auch technisch sicherlich viel zu spät marktreif wäre – abgesehen von der vermutlich niemals ökonomischen Umsetzung. Quarks enttäuscht bei der Wissensbildung leider immer mehr bei ihrem Anspruch der Wissenschaftlichkeit. Im Gegenteil, hier werden falsche Hoffnungen erweckt, die ein business as usual befeuern. Der Effekt der non-CO2-emissions ist überall für jeden einfachen Bürger im Netz leicht auffind- und verstehbar.

    Ein paar Quellen:

    https://www.ipcc.ch/report/aviation-and-the-global-atmosphere-2/

    https://www.sciencedirect.com/science/article/abs/pii/S1352231009003574?via%3Dihub

    https://www.umweltbundesamt.de/sites/default/files/medien/1410/publikationen/2020-07-28_climatechange_20-2020_integrationofnonco2effects_finalreport_.pdf

  23. €/Liter hätte genannt werden müssen! 10000 Liter bei so einer riesen Anlage wirkt wie ein Witz, das wären wahrscheinlich zwischen 10 und 100 €/Liter, was auch bei noch größerem Maßstab nicht günstig genug wäre

  24. Hajo lass Mal Fette Solarparks in africa bauen da haben die Leute da sicher nichts dagegen. Schließlich fliegen die ja auch 5 Mal im Jahr noch Europa zum Urlaub machen und sind daher Verantwortung für die Vielfliegerei? Was zum Quark geht den hier bei den Leuten ab Alla

  25. Bei dem Output, selbst wenn man ihn um 100% vergrößert bleibt das nix anderes wie eine Machbarkeitsstudie…Vergesst den Traum vom grünen fliegen in eurer Lebenszeit.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Copyright © All rights reserved. | Newsphere by AF themes.