October 17, 2021

Sonnenenergie Nutzen – Sonnenenergie Beispiele

Sonnenenergie Nutzen – Sonnenenergie Beispiele Blog



http://www.mdr.de/einfach-genial “Simon” ist ein kleines Mini-Kraftwerk für den Balkon. Es leitet gewonnenen Sonnenstrom direkt in den Stromkreis der eigenen Wohnung. Wir haben den Erfinder getroffen.

source

Bir önceki yazımız olan Heizkörper entsorgen: So klappt es başlıklı makalemizi de okumanızı öneririz.

50 thoughts on “Sonnenstrom vom Balkon | Einfach genial | MDR

  1. 5% ist aber bisgen hoch gegriffen ^^

    Warcheinlich 5% bei besten sonnen einstrahlung und nur für diesem kurzen zeit..
    Wen ich mein verbrauch berechne ink nachts und regentage dann komme ich warscheinlich noch nicht mal auf 0,5% jahr.

    Das heist ich brauche bei 29 cent 30 jahre um die kosten der anschaffung wider raus zu haben oder mehr…

    Nachteil an das teil ist auch noch das es kein speicher besitzt somit kann es eventuell bei 100% sonnen einstralhlung sagen wir mal 100watt leisten ok!

    Aber grade wen kein verbrauh im haushalt gibts, ist das verschwendete energy, die ich nachts widerum nutzen hätte können.
    Oder bei sonstige bedarf..

  2. Sehe ich das richtig?
    Ich kann mir eine Steckdosenleiste umbauen, das sie kein Kabel mehr hat und wenn genug Panele/Sonne da sind, meine Geräte theoretisch betreiben wo ich will?
    Zum Beispiel Camping/Wohnwagen, etc…

  3. Das schlimme ist einfach, dass eine solche Anlage oder gar mehrere an der gleichen Steckdose im wahrsten Sinne des Wortes brandgefährlich sind und in keinster Weise den in Deutschland geltenden Richtlinien entspricht!
    Hier bedarf es zur Installation Fachwissen und mindestens eine Elektrofachkraft. Mit dem Einstecken des Schukosteckers in einen beliebige Steckdose im Haushalt ist es bei weitem nicht getan!

  4. …es  sollte mal die Möglichkeit zur Errichtung von Photovoltaikanlagen auf Bushaltestellen geprüft werden. Die Bushaltestellen stehen zum Teil in der prallen Sonne. Warum sollten die Stadtwerke als lokale Energieversorger sich das nicht zu Nutze machen? Die Städte sollten in Zusammenarbeit mit ihren Stadtwerken an dieser Idee arbeiten… Haltestellenkraftwerke, z.B. auch zum E-Bike & Handy Aufladen etc…!?

  5. wo sind die Klimaaktivisten?? da sollten doch alle auf schreien, das es nur begrenzt erlaubt ist Solar auf seinen Balkon zu stellen, wer wird da geschützt? die Energie Riesen wie immer, schützt die Industrielle Hochfinanz und begrenzt die Freiheit der Massen 😉 Aber CO2 Steuer für Diesel fordern ja genau 😀 oh man "kotz"

  6. ohne speicher macht dass wenig sinn damit sponsert man wohl meist nur die stadtwerke abends wenn man strom braucht scheint keine sonne tagsüber beschenkt man den stromanbieter…als der österreicher der care enregy gründete unddamit 2014 den strompreis revolutionierte indem er aufdeckte was da ..alles…. ..an …ja kann jeder selber recherchieren der hatte auch solche panellen im programm kostenfrei….aber damals war so was in österreich nicht möglich nur in deutschland ….der gründer von care energy der wirklich wirkich die strompreise auf 3 cent fallen ließ weili die monopol staatlichen …den rest über viele jahre behielten statt es dem kunden zu geben…wie so viele andere auch die so was machen…und dem system in die suppe spucken wie auch wegen der unentlichen anfechtungen und und und der medien der poltik der justitz ist richard kristek dann mit unter 50 von heute auf morgen verstorben …herzinfarkt was seiter schlagartig mit dem stompreis los ist dass sieht jeder auf seiner abrechnung….

  7. Das stehende Modul gehört dann auf eine mitversorgte elektr. betriebene Platte, die sich in 24 Std. exakt um 360° dreht. Einmal auf die Sonne ausgerichtet, wandert das Panel täglich mit der Sonne mit und erhöht seine Leistung um mind. 30%.

  8. Auweh, lebensgefährlich, illegal, wenig wirksam, und überhaupt keine Erfindung, sondern dilettantische Verbindung längst vorhandener Komponenten.

  9. 10 prozent sind viel zu wenig das ding muss gameing pcs betreiben können entertainment systeme 100 prozent an leistung sollte es bringen dann ist es interessant die 100 watt am ende ist das niedlich xd jeder pc verbraucht 5x oder sogar 6 mal soviel dann willste noch kochen usw das ist nur ein tropfen auf dem heissen stein

  10. 1. Was ich bei mir in die Steckdose stecken ist mein Ding!
    2. Ein Föhn hat mehr Leistung und es passiert nichts!
    3. Wer soll es nachweisen daß es am Netz (in meinen Netz ist)?
    Usw.

  11. Und dann kommt die Eigentümergemeinschaft und verbietet es wieder. Hier musste alles an einem Hochhaus wieder entfernt werden.
    Aber die Satelitenschüsseln werden geduldet.
    Was für Regeln?

  12. Wieso nicht geeignet??? Bei mir geht es schon seit Jahren.
    Darauf gekommen bin ich durch eine meiner Radreisen. Da ich komplett unabhängig sein müsste. Einfach genial was die Sonne so liefert…

  13. FRAGT EUCH MAL, AUS WELCHEM GRUND MAN MIT DEN SOGENANNTEN "NETZ-BETREIBERN" VER-HANDELN SOLLTE !??!?
    WENN DU DIR DAS SOLARGERÄT ETWA ANSCHAFFST, DANN IST DAS DEIN FREIER WILLE UND DIESE NETZ-BETREIBER HABEN SICH AUSDRÜCKLICH -NICHT-EINZUMISCHEN, DENN UNSER(!!) NETZ UND STROM WIRD DANN NICHT GENUTZT!!!
    ENERGIE IST FREI WIE SONNE, WASSER, LUFT, SAUERSTOFF, ES IST EIN MENSCHENRECHT, WELCHES UNS ZUSTEHT UND DURCH VERBRECHER UND DEREN KREIERTEN UNTERDRÜCKUNGS- UND ZWANGS-MAẞNAHMEN GESTOHLEN WIRD UND
    DANN AN UNS PER ZWANG ZUM KAUF AUFGENÖTIIGT WIRD – – – DAVON SCHMAROTZEN DIE SCHMAROTZER !!!!!!

  14. 1. Man muss erstmal klären, ob das Ding angebracht werden darf, insbesondere wenn man zur Miete wohnt
    2. Klären, ob die Stromzähler in der Lage sind, die Einspeisung korrekt wahrzunehmen, bei älteren kann das u. U. nicht möglich
    3.Ausrichtung und Neigung zur Sonne beachten.

  15. Das einzige Problem ist, dass man den Schukostecker nicht einfach in die Steckdose stecken darf, um Strom einzuspeisen, denn die Steckdosen sind dafür nicht zugelassen. Man muss sich eine spezielle Steckdose einbauen mit der das zugelassen ist. Ich halte diese Regelung für Quatsch, weil, wenn man 3,6 kW mit einer normalen Steckdose "ziehen" kann, dann kann man auch 600 W über die Steckdose ins Hausnetz einspeisen. Da sollte die Politik was ändern, damit es nicht zu aufwändig (und unsinnig aufwändig ist) ein Balkonkraftwerk zu betreiben.

  16. Willkommen in Deutschland. Hier wird Klimaschutz anscheinend ernst genommen? Also wenn es die Taschen unserer Regierung nicht füllt verzichtet man lieber darauf. Geld ist lieber als Umwelt. Das bringt keine Steuer ein, dann verbietet man es lieber. Traurige Tatsache in Deutschland…

  17. Die Netzbetreiber dürften doch garnichts davon mitbekommen, da der Grundbedarf in den meisten Hauslalten über der Maximalleistung liegt und dabei lediglich der Gesamtverbrauch angenehm absinkt. Das dürfte wirklich erst auffallen, wenn alle Verbraucher längerfristig vom Netz sind und der Stromanbieter zurückzahlen müßte 😂.
    Durch die massive visuelle Veränderung bedarf es hier sicher einer Zustimmung der/des Eigentümers, was hier vielleicht schon wieder schwierig sein könnte.
    Für mich wäre es interessant, ob mal den Rückspeise-DC/AC-Synchronwandler irgendwo als Modul kaufen kann, dann würde ich mir selbst den Balkon mit individuellen Panelen bestücken, und de entsprechend mit dem Wandler verbinden. Eine Reihe könnte ich am Balkon selbst befestigen und eine Zweite an der Hauswand unter den Fenstern, denn da knallt die Sonne ebenfalls drauf und im Winter wäre es obendrein etwas isolierend.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Copyright © All rights reserved. | Newsphere by AF themes.